Gute Platzierungen für die Rennläufer auf dem Sölden Gedächtnisrennen

Plätze vier, fünf und sechs für den Skiclub Aichtal

Am vergangenen Wochenende fanden in Mellau (Bregenzerwald, Österreich) zwei Verbandsrennen des Schwäbischen Skiverbandes e.V. statt. Bei herrlichem Winterwetter mit strahlendem Sonnenschein gingen die Läufer an den Start. Der Slalom verlangte sportlich einiges von den 12- bis 16-jährigem Rennläufern.

Emma Nowosadtko (SC Aichtal) verpasste um 18 Hunderstel das Treppchen bei der U16 und landete auf dem vierten Platz. Gewonnen hat Charlotte Mauz (SC Buchhorn), vor Julia Wörndle (DAV Ulm) und Sina Nausester (SC Oberstaufen).
Ebenfalls vom Skiclub Aichtal waren Joshua Harrer und Vincent Wüst in der Klasse U14 am Start. Beide sind im jüngsten Jahrgang und in ihrem ersten Rennjahr auf Verbandsebene. Vincent fuhr eine enge sportliche Linie, schied aber leider am Tor 38 aus. Für Joshua Harrer gab es das bisher beste Ergebnis. Nach einigen ersten Plätzen in der Region konnte er in Mellau den 5. Platz auf Verbandsebene einfahren. Die Klasse U14 hat Paul Weimper vom SC Wiesensteig gewonnen.

Am Sonntag stand der Riesenslalom auf dem Programm. Bei erneutem sonnigen Wetter herrschten beste Bedingungen. Die Piste war in einem guten griffigen Zustand. Marie Wahl (SAG Göppingen) holte sich in 1:50,15 Minute nach zwei Durchgängen den Sieg bei den Mädchen U16. Emma konnte nicht ganz an die Leistungen des Vortages anknüpfen. Mit einer Zeit von 1:54,86 Minuten landete sie hinter Jasmin Linha (TSV Jesingen) auf dem neunten Rang.

Joshua Harrer konnte fast an die Slalomergebnisse anknüpfen und wurde Sechster in U14 Buben. Nach zwei stabilen Läufen landete Vincent Wüst auf dem 10. Platz in der gleichen Gruppe. Der Slalomsieger Paul Weimper konnte sich auch im Riesenslalom wieder den 1. Platz bei den U14 Buben sichern.

Seit dem tragischen Unglück in der Bergbahn Sölden wird zu Ehren der Verunglückten dieses Rennwochenende durchgeführt. Mehrere jugendliche Rennläufer und auch Trainer verloren ihr Leben. Thomas Dressen (Gewinner der Abfahrt in Kitzbühel 2018) stellte seinen Rennhelm bei der Verlosung den Rennläufer in Mellau zur Verfügung. Er verlor damals seinen Vater.

Bereits am kommenden Wochenende können die Schüler bei den schwäbischen Meisterschaften ihr Können unter Beweis stellen.

soelden gedaechtnisrennen 2018 harrer

soelden gedaechtnisrennen 2018 nowosadtko

soelden gedaechtnisrennen 2018 nowosadtko2

Fotograf: Achberger, Skiabteilung TG Biberach